Öffentlicher Vortrag am 25.03.2017 im Ratskeller Altenburg


Badakhshan – Im Wilden Herzen des Pamir“

 

 

…..die Wolken reißen ein klein wenig auf, und geben ein Spalt frei, aus dem ein Sonnenstrahl auf die Spiegelfläche des Karakulsees trifft, und alles in ein mystisches Licht taucht. Ich stehe auf einem kleinen Hügel gleich nahe dem Ort, und bin fasziniert von diesem Naturschauspiel. Am anderen Ufer reckt sich der gletscherstrotzende Gipfel des Pik Ali Abu ibn Sina über seine Trabanten in den Himmel. Es herrscht Stille – nichts als Stille, nur unterbrochen vom Wind, der über die Hochfläche streift.  Ich stehe einfach da, genieße und mache ein paar Fotos. Das sind diese Momente, für die es lohnt, einige Strapazen auf sich zu nehmen. …..

Eigentlich wollen wir zum Fedschenko, diesem riesigen langen weißen Band aus Schnee, Eis und Geröll, welches sich über 70km von den hohen Bergen Badakhshans zu Tal walzt. Es soll der längste außerpolare Gletscher der Welt sein. Nur wenige Expeditionen wagen sich in diese wilde Gebirgswelt des Pamir. Auch uns gewährt er keinen Zutritt! Durch die Schneeschmelze ist zu viel Wasser im Tanymas, dem Zufluß des wilden Bartang, der sich durch die Berge des Pamirs zwängt. So sind wir genötigt uns ein anderes Trekkinggebiet zu suchen. Auf einer 12stündigen Fahrt, über Serpentinen, vorbei an Abgründen, durch Flüsse, vom Erdbeben Ende 2015 gezeichnete Dörfer und durch beeindruckende Landschaften gelangen wir nach Bardara. Von diesem Ort im in einem Seitental des oberen Bartangtales aus, geht es in 6 Tagen zu Fuß durch das wilde und einsame Herz des Pamirs bis zum Yashilkulsee, welcher nach einem der hier häufigen Erdbeben entstanden ist. Wir müßen durch atemstockend kalte Flüße waten, auf einem Gletscher den fast 5000m hohen Bardarapaß überqueren, erkunden in verschiedensten Blautönen schimmernde Seen und bewundern unzählige Bergriesen. Nach ca. 95km erreichen wir den See, bevor es über Murghob und dem berühmten Pamir Highway zurück in Richtung Osch gehen soll.

 

…. Schaffen wir den Flieger? Läuft der Toyota wieder? ….All diese Fragen über Fragen! ……

 

Wenn Sie mehr erfahren wollen, kommen Sie am Samstag, den 25.03.2017 in den Altenburger Ratskeller. Ab 19.ooUhr nimmt Sie Ulrich Breßling-Rothe mit auf die Reise nach Tadschikistan und Kirgistan. Die Sektion Altenburg des DAV lädt Sie recht herzlich dazu ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.